Dienstag, 21. September 2010

Zwei Tage...

Hamburg!! Das war toll!!
Mit dem Autozug gings nach Hamburg- Altona.



Ausgeruht besuchten wir die Aussichtsplattform der berühmten St.Michaelis-Kirche, von wo man einen atemberaubenden Rundum-Blick über ganz Hamburg  geniesst.




Weiter besuchten wir u.a. auch das Kellergewölbe der, dem zweiten Weltkrieg zum Opfer gefallenen, St.Nikolai-Kirche, in welchen heute eine Austellung über das Geschehene informiert. Hat mich tief berührt.


Mit einer Barkassen-Rundfahrt liessen wir uns den riesigen Hafen und die vielen verzweigten Kanäle der Speicherstadt zeigen. Worauf wir danach noch einiges zu Fuss erkundeten, z.B. das Spycy's Gewürzmuseum, ein "duftendes" Erlebnis oder das Miniatur-Wunderland, welches v.a. Eisenbähnler-Herzen höher schlagen lässt (also grosse Jungs :-).


Die Stadt ist wirklich sehenswert, sie hat mich sehr beeindruckt.
Müde vom vielen laufen machten wir noch eine Stadtrundfahrt in einem Doppeldecker-Bus, da gabs nochmals viel zu bestaunen.

An den Landungsbrücken liegt das Museumsschiff "Cap San Diego", welches auch noch besichtigt werden wollte. Im Schiffsbauch informierte die Ausstellung "Ein Koffer voller Hoffnung" eindrücklich über die Zeit der grossen Auswanderungswelle in den Jahren 1834 bis 1920.


Die Zeit verging viel zu schnell, es hätte noch Vieles zu sehen gegeben.
Unsere Reise trieb uns aber weiter gegen Norden...

1 Kommentar:

  1. Hallo Karin,

    oh ja, Hamburg und dann bei so tollem Wetter ist wirklich klasse.
    Das glaube ich sofort, dass ihr dort schöne Tage hattet.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen