Samstag, 12. Mai 2012

Auf Beutezug

Gestern war ich ja auf der Nadelmesse in Karlsruhe. Pünktlich, als sich die Tore öffneten trafen wir mit dem Car ein. Wie fleissige Ameisen schwärmten wir aus. Zuerst ging ich in die Ausstellung und liess die schönen Quilts von Kaffe Fassett auf mich wirken.

Ich bin schlicht fasziniert von dem Farbenrausch


Dann pilgerte ich sofort in die Ausstellerhalle mit den vielen Ständen. Und auch dieses Jahr wähnte ich mich wie im Patch-Schlaraffenland. Mein Rucksack füllte sich allmählich und es gesellten sich noch einige Plastic-Tüten neben mich.
Hier meine Beute:

einige Gurtbänder, bunte Klettverschlüsse und für meine neue Nähmaschine (welche ich noch gar nicht habe) die ersten Spülchen, einen Fingerhut und hübsche Knöpfchen

 dieses Dreieck... ich hab da bereits wieder was im Kopf...

 eine KamSnap Zange mit Druckknöpfen

 ein paar günstige FQ, etwas Gemüsestoff

und natürlich einen BaliPop für meine Sofakissen und da es den Cappuccino nicht mehr gibt, habe ich einen Coconut genommen, der passt genauso gut

 ich liebe auch die Jelly Rolls, einmal natürlich Kaffe Fasset... an Ideen fehlt es nicht

bitte jetzt nicht Lachen! Diesem Knäuel sollen einmal ein paar schöne Socken für mich entspringen. Obwohl ich (ausser vor viiiiiieelen Jahren mal in der Schule) noch nie Socken gestrickt habe, reizt es mich einfach, ich sehe ja immer wieder so wunderschöne Pärchen in euren Blogs. Ob ich wohl schon jetzt ein Stück Mottenpapier dazulegen soll?

zum Schluss noch eine Neuheit, die vielleicht schon jemand kennt? Dieses Insul- Bright soll sehr gut für Topflappen geeignet sein. Man braucht es nur einlagig zu nehmen, da es sehr Hitzebeständig ist und es bleibt sehr flexibel und ist bei 60° waschbar.

Am Nachmittag habe ich dann Uschi und Rita (klick) beim Käfele angetroffen. Uschi kenne ich aus einem Nähkurs und Rita aus dem Bloggerland. Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn man die Menschen, welche man virtuell schon oft besucht hat, auch im realen Leben kennenlernen kann. Es hat mich auf jeden Fall sehr gefreut.
Später schaute ich mir noch den Rest der interessanten Ausstellung an und um 18Uhr sassen wir alle wieder mit schmerzenden Füssen, prall gefüllten Taschen und Rucksäcken im Car. Glücklich und zufrieden, mit vielen neuen Eindrücken und Ideen fiel ich zu Hause angekommen schon bald ins Bett.

Donnerstag, 10. Mai 2012

Und wieder ein Stück weiter

Nur langsam und fast schleppend komme ich mit meinem Lone Star voran. Leider komme ich nicht so viel an die Maschine, wie ich das gern hätte! Viele andere Dinge müssen einfach auch mal erledigt sein, ihr kennt das sicher auch.
Aber ein Stück bin ich schon voran gekommen und Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.



Die hellen Streifen auf drei und sechs Uhr ist die Sonne, welche zwischen der Sonnenstore durchblinzelt. Und unsere Mieze musste natürlich auch gleich das Laken inspizieren, auf welches ich den Stern gesteckt habe.
Morgen muss ich gaaanz früh aus den Federn, da reise ich nämlich nach Karlsruhe an die Nadelwelt.
Das Euro-Portemonnaie ist gefüllt, die ID liegt bereit, es kann also losgehen. Ich bin sehr gespannt auf die Kaffe Fassett & Brandon Mably Ausstellung und natürlich auf die Angebote der Aussteller.
Ich werde sicher wieder mit tausend Ideen mehr und (hoffentlich) vollen Taschen nach Hause kommen. Ich werde auf jeden Fall davon berichten.