Donnerstag, 28. April 2016

Frostschutz der besonderen Art

War es bei euch auch so eisig kalt letzte Nacht?
Hier sank das Thermometer auf -2°C! Ich weiss eigentlich schon, dass man mit dem Blumenkauf bis nach den Eisheiligen warten sollte. Aber wenn die Sonne so schön vom Himmel lacht und die Temperaturen gegen 20°C klettern ist die Versuchung immer besonders gross und ich konnte ihr nicht widerstehen.
Vor gut einer Woche kaufte ich eine schöne Clematis, schon etwas grösser und bereits mit wunderschönen Blüten und pflanzte sie in einen Topf.
Normalerweise ist diese Pflanze winterhart, aber um diese Jahreszeit natürlich noch nicht so weit fortgeschritten wie meine "Neue", im Treibhaus gezogene.
Gestern wurde überall Nachtfrost angekündigt und ich überlegte mir, wie ich meine Blütenpracht vor dem Frost schützen könnte. Extra Vlies oder Folie wollte ich nicht noch besorgen müssen.
Hm, warum nicht mit einem kuscheligen Quilt schützen? Geht nicht? .... Klar geht das!
Damit die Pflanze nicht vom Gewicht der Decke zerdrückt wird, habe ich einfach zwei Stühle zur Hilfe genommen und den Quilt darüber gelegt. Hinten steht unser Grill mit Haube, der hat auch noch Kälte abgefangen.
Gespannt, wie meine Clematis die Nacht überstanden hat, schaute ich nach, sobald das Thermometer einige +Grade anzeigte.


Sie sieht noch genau so schön aus wie vorher und freut sich nun über die wärmenden Sonnenstrahlen.
Ja, so ein Quilt ist einfach universell einsetzbar ;-)

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine originelle Idee!
    Die Clematis dankts dir, indem du dich weiter an ihrer Schönheit erfreuen darfst!

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ja Ideen -- ich nehme alte, ausrangierte Bettbezüge ;-))
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  3. Es geht einfach nichts über kreative Frauen! Super Idee! Heb es guets Weekend und herzlichste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen